10:03:19 04.03.2019

"Alaaf" besiegt "Helau" deutlich

“Alaaf” setzte sich am Karnevalssamstag deutlich gegen “Helau” durch - Die Zweitliga-Basketballerinnen des BBZ Opladen gewannen beim Schlusslicht ASC Theresianum Mainz mit 96:70 (46:24). Es war ein Pflichtsieg, nicht mehr und nicht weniger. “Natürlich hätte das Ergebnis auch höher ausfallen können, aber ich habe frühzeitig durchgewechselt, sodass alle auf mindestens 15 Minuten Einsatzzeit gekommen sind”, erklärte Opladens Trainerin Grit Schneider. Ihr war auch klar, dass man dem Gegner etwas zu viel an Offensivaktionen gestattet hatte. So durfte Mainz 24 mal von jenseits der Drei-Punkt-Linie werfen, wobei immerhin auch zehn Versuche erfolgreich waren. Dafür war BBZ in der Reboundarbeit deutlich überlegen (54:25), holte alleine in der Offensive 19 Rebounds mehr als der Gegner. Herauszuheben war aus den Reihen der Gäste niemand – wie so oft. “Es war ein schönes Teamspiel, das belegen auch die 18 Assists. Beachtlich sind aber auf jeden Fall für eine 16-Jährige die 19 Punkte von Emilia Tenbrock in 18 Minuten Einsatzzeit. Man merkt, dass sie sich immer mehr hineinfindet”, so Schneider. Schon auf der Busfahrt hinaus aus der schönen Gutenbergstadt und zurück ins bunte karnevalistische Treiben um Kölle herumbegaben sich die Opladenerinnen in Karnevalsstimmung. Diese Feierlichkeiten durften dann auch ausgiebiger sein, zumal Schneider ihren Schützlingen am Montag trainingsfrei gab.

Punkte BBZ: Schütter 20, Tenbrock 19, Williams 18, Schmidt 12, Lindsay 12, Prinz 9, Flaskamp 4, Wolff 2.