22:16:37 08.11.2018

"Das nächste Spiel ist immer das schwerste!"

Alte Fußballweisheiten treffen auch auf den 8. Spieltag der 2. Bundesliga Nord zu. War doch das Auswärtsspiel in Mainz kein wirklicher Gradmesser, wie die gegenwärtige Leistung der GISA LIONS einzuordnen ist.
Die Mannschaften in der 2. Bundesliga Nord bescheren uns Hallensern auch eine kleine geografische Bildungsreise.
Dass Opladen der einwohnerstärkste Stadtteil von Leverkusen ist, hat sicherlich nicht jeder auf Anhieb mit Blick auf die Deutschlandkarte vor Augen.
Die Faszination des orangenen Leders hat aber auch hier eine lange Tradition. Der Gegner am Samstag, BBZ (Basketball Zentrum) Opladen, hat bisher eine ausgeglichene Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen. Das Team zeigte aber am vergangenen Spieltag gegen den bisherigen Ligaprimus Osnabrück ein couragiertes Spiel. Das ging zwar mit 67:84 verloren, vor dem Schlussviertel war beim Spielstand von 52:58 aber noch alles offen.
Aus einer homogenen Mannschaft ragen sicherlich die 20-jährige Leonie Schütter heraus, die im bisherigen Saisonverlauf durchschnittlich 16 Punkte pro Partie erzielte, sowie die bisherige Topscorerin Briana Williams mit 18 Punkten im Schnitt. Zu beachten ist ebenfalls die kanadische Centerspielerin Heather Lindsay.
Daher sind die GISA LIONS gut beraten, das Team aus Nordrhein Westfalen nicht zu unterschätzen. Aber wer Coach Araujo kennt, weiß um seine akribische Vorbereitung und die Tatsache, dass er allen gegnerischen Teams großen Respekt zollt.
Bei den GISA LIONS lichtet sich das Krankenlager. So hat Dimitra seit Mitte der Woche die ersten Trainingseinheiten absolviert, Janina fühlt sich ebenfalls besser und auch Barbora arbeitet intensiv, um am Samstag aktiv am Spielgeschehen teilnehmen zu können.
Daher ist das gesamte Team optimistisch, dass es einen weiteren Sieg zu bejubeln gibt.
Let's go GISA LIONS!