12:15:55 30.11.2018

1. DBBL: Saarlouis schlägt die XCYDE Angels

Unter der Woche gewann Saarlouis ein Nachholspiel gegen Nördlingen. Nach dem Rückzug der Fireballs Bad Aibling aus dem laufenden Spielbetrieb muss die 1. DBBL (Damenbasketball-Bundesliga) fortan mit elf Teams durchgeführt werden.

Hier die Partien des 10. Spieltags:

Eintracht Braunschweig – ChemCats Chemnitz (Sa., 18 Uhr)
BC Pharmaserv Marburg – TK Hannover (Sa., 19 Uhr)
Eisvögel USC Freiburg – TSV Wasserburg (Sa., 19.30 Uhr)
TV Saarlouis Royals – flippo Baskets BG 74 (So., 16 Uhr)
Herner TC – Rutronik Stars Keltern (So., 17 Uhr)

* die für diesen Spieltag ebenfalls angesetzte Partie Fireballs Bad Aibling gegen XCYDE Angels wurde abgesetzt, da die Fireballs-Verantwortlichen die Mannschaft am Donnerstag aus dem laufenden Wettbewerb zurückgezogen hatten.

Unter der Woche setzten sich derweil die Saarlouis Royals in einem Nachholspiel mit 74:54 gegen die Angels aus Nördlingen durch. Es war ein verdienter Erfolg der Royals, die einen sehr starken Einstieg fanden und schnell mit 12:1 führten. Insbesondere die Trefferquote war im weiteren Spielverlauf mit entscheidend. So trafen die Gäste beispielsweise nur ein einziges Mal bei 19 Versuche von jenseits der Drei-Punkt-Linie, während Saarlouis in dieser Kategorie auf immerhin 35 Prozent Trefferquote kam. Weiterhin fand Aleksandra Racic, die Top-Scorerin der Angels, ihr Händchen einfach nicht. Auf der anderen Seite zeigten die Royals zwar keine überragende, aber durchgehend eine sehr vernünftige Leistung, was reichte, um Nördlingen in Schach zu halten. Bronaza Fitzgerald kam für die Royals auf 17 Punkte und starke 15 Rebounds.