17:22:54 11.03.2019

Albatrosse mit 49:64 erfolglos gegen Tigers

Samstagabend, 18.00 Uhr und die Max-Schmeling-Halle A voll mit Basketballfans, die sich auf eine spannende Partie der ALBA-Damen freuten. Denn am vergangenen Wochenende bestritten die Berlinerinnen ihr letztes Saisonheimspiel gegen die TG Neuss Tigers. Zu diesem Anlass waren viele ALBA-Mädchenteams zum Zuschauen gekommen, um das Team von Headcoach Moritz Schäfer noch einmal so richtig anzufeuern und sie gebührend aus der Saison 2018/19 zu verabschieden.

Allerdings erwischten die Albatrosse zu Beginn keinen guten Start und gaben das erste Viertel mit 15:23 an die Tigers ab. Besonders die Amerikanerin Dara Nailah Taylor, die auch schon im Hinspiel mit einer sehr guten Leistung überzeugte, glänzte bei den Gästen mit insgesamt 17 Punkten und sechs Steals.
Leider fanden auf Seiten der ALBA-Damen nicht alle gut herausgespielten Würfe den Weg in den Korb, was Schäfer mit den Worten „29% Trefferquote aus dem Feld sollten nicht reichen, um einen Gegner wie Neuss zu schlagen“ kommentierte. Trotz gegnerischer 15-Punkte-Führung zur Halbzeit, ließen sich die ALBA-Fans nicht entmutigen und hielten auch im weiteren Verlauf des Spiels die Stimmung hoch.
Somit starteten die Berlinerinnen mit neuer Energie und dem nötigen Selbstbewusstsein in die zweite Hälfte und kämpften sich durch gute Team-Defense und darauffolgende schnelle Fastbreak-Angriffe zurück ins Spiel. Vor allem Victoria Poros sorgte in dieser Phase mit zwei erfolgreichen Dreipunktewürfen für  großen Jubel unter den ALBA-Fans. Des Weiteren ist wieder einmal die herausragende Reboundarbeit von Noemie Rouault (14rb) zu erwähnen, die den Gästen nur wenig zweite Wurfchancen erlaubte, sodass das Schäfer-Team das vierte Viertel sogar mit 17:13 für sich entscheiden konnte.
Doch trotz der Aufholjagd der Albatrosse behielt das erfahrene Team aus Neuss einen kühlen Kopf und sicherte sich die Tabellenpunkte mit einem souveränen 49:64-Sieg. „Uns hat teilweise der endgültige Glaube gefehlt diese Mannschaft zu schlagen!“, analysierte der ALBA-Coach und stellte das nächste Spiel am kommenden Wochenende gegen die GiroLive Panthers in Aussicht. Denn zum Saisonabschluss sind die ALBA-Damen am 17.03.2019 beim Tabellenführer aus Osnabrück zu Gast, um noch einmal alles zu geben und zu zeigen, dass sie während der Saison an Erfahrung reicher geworden sind.
 
Beste Werferinnen:
ALBA BERLIN: Abbott 3pt | Amojo 5pt | Blume | Brown | Hirmke 6pt | Höfermann 5pt | Kleine-Beek 4pt | Ötztürk 6pt | Poros, A. dnp | Poros 12pt | Rouault 8pt 14rb | Wilke
TG Neuss Tigers: Bastian 4pt | Ellenrieder 4pt | Heinrich  14pt 9rb | Krings | Prudent 4pt 6as | Taylor 17pt 6st | Worms 11pt | Worthmann 10pt