15:11:00 12.06.2019

BasCats Heidelberg mit ersten Weiterverpflichtungen

Die BasCats USC Heidelberg basteln nach der grandiosen Rückkehr in die erste Liga am Kader.
Neben Headcoach Dennis Czygan, der in sein 19. Jahr an der Seitenlinie der Damen des USC geht
stehen die ersten Personalentscheidungen fest. Weiterhin wird Michala Palenichkova
für Hochgewindigkeitsbasketball in Heidelberg sorgen.

Die 22 jährige Außenspielerin wird in ihre 4. Saison mit den BasCats gehen. Michala hat sich gerade in den vergangenen beiden Saisons extrem weiter entwickelt und wird sich aufgrund ihrer Athletik und ihrer Schnelligkeit in der ersten Liga gut zurecht finden. Gerade zum Ende der abgelaufenen Saison entwickelte sich Mischa zur stabilen Leistungsträgerin im Team. "Ich bin froh, dass Mischa direkt ja gesagt hat und uns in der kommenden Saison wieder zur Verfügung steht. Sie bringt immer eine positive Energie mit ins Training und Spiel." so Headcoach Dennis Czygan.

In Punkto Hochgeschwindigkeitsbasketball steht die zweite Weiterverpflichtung in nichts nach. Mit U20 Nationalspielerin Britta Daub konnte ein weiteres Herzstück der BasCats Offensive und zermürbenden Defense gesichert werden. Britta Daub kam im vergangenen Sommer nach ihrer Teilnahme an der U20 EM in Ungarn direkt nach Heidelberg und schlug voll ein. Mit Britta auf der Point Guard Position hatten die Coaches immer ein Brett in der Hinterhand. Sobald sie auf dem Feld stand ging das Tempo noch einmal in die Höhe.

Britta wird in der kommenden Saison in der ersten Liga sicherlich noch einmal viel lernen und sich weiterentwickeln, aber sie soll auch direkt die Zügel mit in die Hand nehmen und mit ihren Teammembern durchstarten.

Nicht mehr im Kader hingegen steht Theresa Spatzier, die sich für ein Vollstipendium in den USA qualifiziert hat und den nächsten Winter auf Hawaii verbringen wird. Schade, die BasCats hätten Theresa gerne weiter entwickelt, freuen sich aber mit Theresa, dass sie ein solch tolle Chance bekommen hat.  Wer weiß, vielleicht sieht man sich ja bald wieder.