08:47:02 28.01.2019

Bender Baskets Grünberg warten weiterhin auf den ers

Grünberg- Es war ein weiteres ernüchterndes Wochenende aus mittelhessischer Sicht in der 2. Damen-Bundesliga (Nord): Die Bender Baskets Grünberg verlieren in Halle.

Lions SV Halle - Bender Baskets Grünberg 58:42 (33:19): "Auch, wenn wir deutlich verloren haben, war das doch eine Steigerung zu letzter Woche", resümierte Grünbergs Trainerin Aleksandra Heuser nach dem Spiel gegen Aufstiegskandidat Halle. Mit lediglich 42 markierten Punkten war sie aber dennoch nicht zufrieden. Wie kommen die nach einem starken Start der Grünbergerinnen zustande? "Wir haben Halle zu Beginn zu Passfehlern gezwungen. Wann immer wir uns an den Gameplan gehalten haben, sahen wir wirklich gut aus", so die Trainerin.

Das Problem bestand darin, dass Halle schnell die Intensität in der Verteidigung erhöhte. 21 Steals, das war wohl der ausschlaggebende Faktor. Daraus entstanden zehn Eins-gegen-Null-Korbleger: "Man verschenkt  20 Punkte, und auch für die Moral sind solche Situationen schwierig." Anders als im letzten Spiel macht Heuser ihrem Team aber keinen Vorwurf, was die Einstellung anbelangt.

Das ganze Spiel wurde im zweiten Viertel verloren. Viele einfache Fehler führten zum 22:5-Viertelergebnis. Zur Pause stand es 33:19. Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gäste noch einmal auf 42:34 heran, konnten das Momentan jedoch nicht nutzen. Die deutlichen Unterschiede lassen sich auch auf die Trainingsausrichtungen zurückführen: Halle trainiert als Team fünfmal pro Woche, dazu kommen etliche Individualeinheiten. In Grünberg sind einmal pro Woche alle dabei, zweimal wird in stets wechselnden Besetzungen trainiert. "Das merkt man gegen solche Topmannschaften", stellte Heuser klar. Wichtig war, dass sich die Bender Baskets aus der Lethargie der letzten Woche befreit haben: "Ich bin sicher, dass wir in den nächsten Spielen gegen Gegner, die unsere Kragenweite sind, performen werden." Am Ende unterlagen die Bender Baskets Grünberg mit 58:42 - aber "gegen Halle und Osnabrück darf man verlieren".

Bender Baskets Grünberg: Patton 11, Reichert 9, Davis 6, Sola 6, Putz 4/1, Reeh 4, Philippi 2, Kucera, Meinhart.

Quelle: Charlotte Gemmeke (Gießener Anzeiger)