19:56:46 17.12.2018

Bender Baskets ohne Chance

Grünberg: Bender Baskets Grünberg - SG Bergische Löwen 42:71 (21:31)

"Die Löwen waren in allen Belangen besser als wir", bemerkte Trainerin Aleksandra Heuser nach dem Spie. Die Gäste holten mehr Rebounds, trafen besser aus der Distanz, waren besser von der Linie und versenkten mehr Schüsse aus der Mitteldistanz. Grünberg traf derweil zum Beispiel keinen der 15 Wurfversuche aus der Mitteldistanz. "Wir haben schon die gesamte Saison aus der Nah- und Mitteldistanz Probleme", weiß auch Heuser. Auch von außen und von der Freiwurflinie lief bei den Gastgeberinnen nichts zusammen. "Wenn man solche Trefferquoten hat, kann man gegen eine solche Topmannschaft nicht gewinnen. Wir haben uns von der physischen Spielweise einschüchtern lassen - gerade unsere erfahrenen Spielerinnen", machte die Trainerin deutlich, dass sie mit dem Auftreten ihrer Mannschaft nicht zufrieden war. Dabei kamen bei der deutlichen Niederlage alle zum Einsatz, auch die 15-jährige Clara Römer stand acht Minuten auf dem Feld.

 

In den Anfangsminuten fanden die Baskets gut ins Spiel und gingen nach drei Minuten mit 7:2 in Führung. Doch nach einer Auszeit der Gäste legten die Löwen einen 10:0-Lauf aufs Parkett und gingen so mit einer komfortablen 19:9-Führung aus dem ersten Viertel. Nach dem 21:31-Halbzeitstand startete der Tabellenzweite aus dem Rheinland den entscheidenden Lauf. "In der Phase war unser Spiel nicht schön anzusehen", stellte auch Trainerin Heuser nach dem Spiel fest. Damit überwintert Grünberg auf dem vierten Tabellenplatz. "Wir haben gegen eine gute und professionelle Mannschaft verdient verloren. Aber wir sind nach wie vor mehr als im Soll. Das lassen wir uns nicht durch eine Niederlage verderben", findet Heuser.

 

Bender Baskets Grünberg: Patton 8/2, Reichert 7, Davis 6, Meinhart 6/1, Philippi 5, Hedrich 4, Putz 4, Müller 2, Dapper, Kucera, Röme

Quelle: Charlotte Gemmeke Gießener Anzeiger