08:33:39 25.02.2019

Grünbergs wichtiger Auswärtserfolg bei Kohl-Comeback

Am vergangenen Wochenende haben die Bender Baskets Grünberg mit einem Sieg in Berlin ihr gesetztes Saisonziel vorzeitig erreicht.
Grünberg - Geschafft: Am vergangenen Wochenende haben die Bender Baskets Grünberg mit einem Sieg in Berlin ihr gesetztes Saisonziel in der 2. Damen-Bundesliga (Nord) vorzeitig erreicht.

Alba Berlin - Bender Baskets Grünberg 53:63 (32:32): Die lange Fahrt von Grünberg nach Berlin hat sich für die Bender Baskets Grünberg gelohnt! Auch, wenn das Team von Trainerin Aleksandra Heuser erst um 2 Uhr nachts wieder zuhause ankam - die zwei Punkte entschädigten den Aufwand.

Unter schlechten Vorzeichen starteten die Gallusstädterinnen in die Partie. Amy Patton hatte sich im Abschlusstraining verletzt und musste nach 20 Minuten ausgewechselt werden, Hannah Müller bekam früh einen Schlag auf das Auge. Besonders war, und das war die gute personelle Nachricht, das Comeback von Paula Kohl: Nach sechs Monaten Verletzungspause steuerte sie in 16 Minuten Spielzeit zehn Punkte und acht Rebounds zum Erfolg ihrer Farben bei.

Die erste Hälfte der Partie war sehr ausgeglichen, die Führung wechselte häufig. Zur Pause stand es 32:32. Das dritte Viertel verlief dann mit Blick auf den späteren Spielausgang bestens für Grünberg: Berlin verlor den Faden, vor dem letzten Viertel stand es 50:43 für die Gäste. Die Hauptstädterinnen bäumten sich jedoch immer wieder auf, drei Minuten vor dem Ende kam Alba noch einmal auf drei Zähler ran. Dass die Grünbergerinnen die Nerven behielten und in der Crunchtime alle Freiwürfe verwandelten, besiegelte den 63:53-Erfolg. Entscheidend war sicherlich auch die Freiwurfquote von 93 Prozent.

Die wechselnde Verteidigung war ebenso der Schlüssel zum Erfolg wie die gute Ausbeute bei den Rebounds. "Wir sind als Team gut aufgetreten und haben am Ende sehr abgeklärt gespielt. Marie Reichert war mit einem Double-Double die beste Spielerin auf dem Feld. Wir haben es geschafft, Berlin aus dem Rhythmus zu bringen", lobte Trainerin Heuser ihre Schützlinge.

Die Bender Baskets können nun befreit aufspielen, denn mit diesem Sieg hat das Team genauso viele Wertungspunkte erzielt wie im letzten Jahr. "Wir haben keinen Druck und wollen das Beste aus den letzten drei Spielen machen", freute sich die Übungsleiterin.

Bender Baskets Grünberg: Reichert 15, Sola 12, Kohl 10, Putz 10/2, Meinhart 9/3, Patton 5/1, Philippi 2, Hedrich, Müller.

Quelle: Charlotte Gemmeke (Gießener Anzeiger)