12:30:48 05.12.2018

Start-Ziel-Sieg der SG Bergischen Löwen

Am 10. Spieltag der 2. Damen Basketball Bundesliga (2. DBBL) hatte die SG  Bergische Löwen die Krofdorf Knights zu Gast.

In der ersten Spielminute gaben die Löwinnen den Gästen einige Geschenke in Form eines überhasteten Angriffes bei dem der Ball im Aus landete und in einem Foul, welches zu den ersten beiden Punkten des Spieles und damit zur einzigen Führung der Krofdorferinnen im gesamten Spiel führte.

Blieb ihr erster Angriff als Aufbauspielerin noch punktlos, so nahm Majda beim nächsten Angriff den Wurf  selber und erzielte mit dem zweiten Angriff einen Dreipunktwurf die ersten Punkte der Löwinnen. In den folgenden Spielminuten verteidigten die Bergischen Löwinnen hart und erzielten ihrerseits Punkt auf Punkt 10 : 4 in der 3. Minute und schon 15 : 4 in der 5. Minute. Majda Ghariani erzielte i dieser Phase 15 der 17 Punkte der Löwinnen, darunter 3 erfolgreiche Dreipunktwürfe.

Bis zum Ende des 1. Viertels setzten die Bergischen Löwinnen ihre Marschroute gegen überforderte Krofdorferinnen konsequent fort: harte Verteidigung und erfolgreicher Abschluss. Nach dem 1. Viertel stand es 27 : 14. Und nach Ghariani erzielte Harris (4) und Tenorio-Heynes (4) die Punkte.
In den zwei Minuten der Viertelpause schien der Krofdorfer Trainer Uwe Scheidemann seinen Spielerinnen den richtigen  Schlüssel zur Aufholjagd gegeben zu haben, denn der Rückstand wurde binnen  sechs Minuten auf 34 zu 32 verkürzt. Nach einigen deutlichen Worten des Löwinnen-Coaches Jermaine D. Barnes kehrten die Löwinnen auf die Erfolgsspur zurück. Mit einem 12-zu-3-Lauf  stellten die Bergischen den verdienten Halbzeitstand von 46 zu 35 her.

In der zweiten  Spielhälfte gelang es den Krofdorferinnen noch einmal den Rückstand auf 4 Punkte zu verkürzen, doch die Antwort kam prompt. Der Abstand wurde danach kontinuierlich bis zu einem Höchststand  von 19 Punkten ausgebaut. So war das Spiel frühzeitig entschieden ohne das die Bergischen Löwinnen an ihre allerletzten Grenzen gehen mussten.
Die Krofdorf Knights sind nunmehr im Abstiegskampf angekommen, während die Bergischen Löwinnen den zweiten Platz behaupteten und zum Jahresabschluss am 16. Dezember beim Tabellenvierten, den Bender Baskets Grünberg antreten müssen.

SG Bergische Löwen: Dulkadiroglu, Ghariani (31, 4x3er), Harris (21), Hughes (2), Jäger, Kley, Krokowski ( 3, 1 x 3er ), Marré (  6), Middeler ( 4 ), Tenorio-Heynes ( 15 )