12:31:18 09.11.2018

Wahrt Marburg die "weiße Weste"?

Gegen die Nördlinger XCYDE Angels, aktuell Tabellensechster, will Klassenprimus Marburg nach sieben Siegen in Folge am 8. Spieltag der 1. DBBL (Damenbasketball-Bundesliga) die oft zitierte "weiße Weste" wahren.

Hier die Partien des 8. Spieltags:

Eintracht Braunschweig - TSV Wasserburg  (Sa., 18 Uhr)
TK Hannover - ChemCats Chemnitz  (Sa., 18 Uhr)
Herner TC - flippo Baskets BG 74  (Sa., 18 Uhr)
BC Pharmaserv Marburg - XCYDE Angels  (Sa., 19 Uhr)
Eisvögel USC Freiburg - TV Saarlouis Royals  (Sa., 19.30 Uhr)
Fireballs Bad Aibling - Rutronik Stars Keltern  (30.01.2019, 20 Uhr)

Nach der ersten Pflichtspielniederlage in dieser Saison unter der Woche gegen die Slowakinnen aus Piestany im CEWL-Cup will der BC Pharmaserv Marburg die Null auf der Sollseite gegen Nördlingen verteidigen. Nach sieben Siegen in der Meisterschaft in Folge haben sich die Dolphins an der Tabellenspitze eingenistet und fühlen sich dort auch durchaus wohl. Doch einen Spaziergang am Samstagabend erwartet BCM-Trainer Patrick Unger gegen Nördlingen nicht: "Sie haben sich bisher unter Wert verkauft, werden von Woche zu Woche besser. Es gefällt mir gut, wie sie spielen. Ich denke, sie werden frech aufspielen, weil sie gesehen haben, dass wir nicht unantastbar sind. Wir werden um jeden Ball kämpfen müssen." Marburgs Johanna Klug wird sich besonders auf diese Partie freuen, trifft sie doch erstmals seit ihrem Wechsel von einem New Yorker College nach Hessen auf ihren Ex-Club.

Unter der Woche hat der Herner TC das Nachholspiel gegen Saarlouis deutlich mit 102:73 gewonnen. HTC-Captain Emina Karic sorgte am Ende dafür, dass es dreistellig wurde. Beste Herner Schützin war Beatrice Attura, die am Ende auf 18 Zähler kam. Der HTC ist somit weiterhin erster Verfolger der Marburgerinnen.