ALBA-Frauen sichern Playoffs trotz Niederlage

Die ALBA-Frauen haben am Samstagabend ihr Heimspiel gegen Liga-Topteam Eintracht Braunschweig 66:80 verloren. Drei Viertel lang hielt das Team von Coach Cristo Cabrera auf Augenhöhe dagegen, aber dann setzte sich der Favorit aus Niedersachsen, der nur auf Platz zwei der DBBL steht, weil er weniger Spiele absolviert hat als Spitzenreiter Bergische Löwen, seine Klasse durch. Während Ewelina Jackowska mit 20 Punkten ein tolles Heimdebüt feierte, verletzten sich leider sowohl Lena Gohlisch als auch Maja Beier im Laufe des Spiels. Wir hoffen, dass es die beiden nicht allzu schlimm erwischt hat und wünschen gute Besserung! (Foto: Florian Ullbrich)

ALBA-Top-Performerinnen: Jackowska  20pt 3rb 2as | Amojo 10pt 7rb 2as | Livermore 9pt 4rb | Poros 9pt | komplette Stats | Tabelle

Vier Spieltage vor dem Beginn der Playoffs stehen die ALBA-Frauen nun mit 6:8 Siegen auf dem siebten Tabellenplatz der 2. DBBL Nord. Die ersten Acht aus dem Norden erreichen gemeinsam mit den acht Bestplatzierten der Südstaffel die Endrunde um den Aufstieg in die erste Bundesliga. Dort werden überkreuz Best-of-three-Serien gespielt und die beiden Finalisten steigen auf. In den verbleibenden vier Partien kann das ALBA-Team nun versuchen, seine Ausgangsposition noch zu verbessern. Weiter geht es mit zwei Auswärtsspielen in Neuss (29.2., 17:30 Uhr) und Grünberg (8.3., 16:30 Uhr). Danach schließt ein Heimspiel-Doubleheader in der Max-Schmeling-Halle A gegen Rotenburg (Fr. ,13.3., 19:30 Uhr) und Chemnitz (So., 15.3., 16:30 Uhr) die Hauptrunde ab.

2. Bundesliga Nord

TG Neuss Tigers
ALBA BERLIN

Game Countdown