Hohe Hürde in München

Am kommenden Samstag gastiert die DJK Don Bosco Bamberg um 20:00 Uhr beim Tabellenfünften TS Jahn München.

Nach den beiden gewonnenen Heimspielen gegen Teams vom Tabellenende wartet mit den Landeshauptstädterinnen einen deutlich schwierigere Aufgabe auf den aktuellen Tabellenführer aus Bamberg.
Emily Bessoir (16,58 ppg.), Anna Heise (11,53) und Lea Pfeifer (11) heißen die Leistungsträgerinnen beim TS Jahn, dass die junge Nationalcenterin Praise Egharevba zwischenzeitlich nicht mehr im Team steht, konnte bisher sehr gut kompensiert werden.

Für das Team von Konstantin Hammerl und Tobias Schilde wird es darauf ankommen aus einer starken Defense heraus Spiel und Tempo zu kontrollieren und die eigenen Stärken auf das Parkett zu bringen. Aufgrund von Verletzungen und Krankheit stehen mit Michaela Wildbacher, Ela Mićunović und Daniela Vogel drei Starting-Five-Spielerinnen nicht zu Verfügung, aber das war auch in der vergangenen Woche gegen Speyer der Fall und hat nur unwesentliche Auswirkungen auf die eigene Leistung gezeigt.

Spiele in München sind immer etwas besonderes, auch an diesem Wochenende dürfte ein hochklassiges und spannendes Spiel zu erwarten sein.

Für die DJK Don Bosco Bamberg spielen: Erica Balman, Jana Barth, Maura Kathleen Fitzpatrick, Nora Hummel, Nina Kühhorn, Renata Pudláková, Marie Ulshöfer, Victoria Waldner