Sieg auch in Weiterstadt

Die wichtige Nachricht zuerst: Auch in Weiterstadt konnten die Damen der DJK Don Bosco Bamberg ihre weiße Weste in dieser Saison halten und stehen durch einen 65:70 (17:24, 18:11, 13:19, 17:16) Auswärtssieg verlustpunktfrei weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz.

Allerdings war dieser Sieg deutlich schwieriger als erwartet. Im ersten Viertel lief es noch rund für die DJK, das Viertel konnte mi 24:17 gewonnen werden, doch kam Weiterstadt stark zurück und ging kurz vor Pause erstmals auch wieder in Führung. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, erst 7 Minuten vor Schluss gelang es dem Hammerl-Team sich mit wieder etwas abzusetzen und einen 5-Punkte Vorsprung über die Ziellinie zu sichern.

Ein Blick auf die Statistik zeigt solide Werte für das Bamberger Team. Die Feldwurfquote lag mit 45% (Weiterstadt 37%) im ordentlichen Bereich, das Reboundduell wurde mit 36 zu 26 ebenfalls gewonnen. Bei Assists und Turnovern ergibt sich ein ausgeglichenes Bild, 6 Blocks gelangen der DJK-Defense.
Neben Victoria Waldner (16 Punkte bei 66% Wurfquote und 7 Rebounds) stach erneut Renata Pudláková heraus, die sich als klare Anführerin auf dem Feld etabliert hat (15 Punkte, 8 Rebounds, 8 Assists!).
4 Siege aus 4 Spielen, Tabellenplatz 2, trotzdem kam im Bamberger Lager keine echte Zufriedenheit auf. Zu hart musste dieser Auswärtssieg erkämpft werden, zu viele Schwächen zeigten sich im Bamberger Spiel. Spätestens Anfang Dezember, wenn es gegen den vermeintlich stärksten Mitbewerber aus Würzburg geht, sollten diese Schwächen der Vergangenheit angehöhren.

Für die DJK Don Bosco Bamberg spielen: Erica Balman (4), Jana Barth, Ela Mićunović (11) , Evelyn Ovner (10), Renata Pudláková (15), Sarah Spiegel, Marie Ulshöfer (3), Daniela Vogel (2), Victoria Waldner (16), Michaela Wildbacher (9)