Zurück am Platz an der Sonne!

So schnell kann es gehen. Nach zwei klaren Auswärtsniederlagen war die Anspannung vor dem Duell gegen die BSG Basket Ludwigsburg im Bamberger Lager hoch, musste Headcoach Konstantin Hammerl doch auf drei Leistungsträgerinnen verzichten, zudem war bis kurz vor Spielbeginn unklar, ob Jana Barth mit einer Fingerverletzung an ihrer Wurfhand überhaupt würde spielen können.

Schnell entwickelte sich die Partie jedoch zu einer klaren Angelegenheit. Die beiden ersten Viertel wurden in überlegener Manier mit 19:8 und 20:5 gegen die harmlosen Gäste gewonnen, dabei wurden eine Reihe ganz einfacher Korbleger ausgelassen, der Vorsprung hätte leicht noch deutlich höher ausfallen können. In der zweiten Halbzeit trafen die Gäste aus Ludwigsburg besser, aber der deutliche Sieg war zu keiner Zeit gefährdet.

Überragend im Bamberger Team einmal mehr Victoria Waldner (26 Punkte/15 Rebounds/3Blocks), ihre Treffsicherheit bei Distanzwürfen, diesmal auch von der Dreierlinie, war beeindruckend. Außer Waldner punkteten Daniela Vogel (16 Punkte) und Renata Pudláková (13 Punkte) zweistellig.

Durch die überraschende Heimniederlage der QOOL Sharks gegen Rhein-Main Baskets bedeutete dieser Sieg die Rückkehr an die Tabellenspitze, plötzlich hat man es wieder selber in der Hand, diese Tabellenführung durch Siege gegen Mainz und Weiterstadt bis zum Ende der Hauptrunde zu verteidigen. Dies ist deutlich mehr, als man vor diesem Spieltag erwarten durfte und sollte dem Team viel Rückenwind für die beiden noch ausstehenden Partien geben.

Für die DJK Don Bosco Bamberg spielen: Erica Balman (8), Jana Barth (2), Nina Kühhorn (4), Renata Pudláková (13), Sarah Spiegel, Marie Ulshöfer (6), Daniela Vogel (16), Victoria Waldner (26)